Böhnke und das Endspiel
Kurt Lehmkuhl

BoD – Books on Demand

Taschenbuch

ISBN 978-3-7578-5275-7
Oktober 2023

12,– € [D], SFr. 17,90 [CH], 12,40 € [A]
Nach einem Attentat auf dem Friedhof in Huppenbroich kämpft der pensionierte Kommissar Rudolf-Günther Böhnke um sein Leben. Seine Lebensgefährtin Lieselotte Kleinereich und sein Freund Tobias Grundler ermitteln auf eigene Faust. Fast zeitgleich wird nachts auf dem freien Feld in der Nähe des Eifeldorfes ein Augenarzt brutal hingerichtet. Gibt es einen Zusammenhang? Der ermittelnde Kommissar Schulze-Meyerdick der Aachener Kripo schließt es aus.
Erst spät durchschaut Grundler ein perfides Spiel, in dem ein Massenmörder die Hauptrolle spielt, der vor den Augen von Böhnke im Meer bei Fuerteventura ertrunken ist. Oder doch nicht? Die Zweifel an dessen Ableben werden immer größer. Will er sich an Böhnke rächen? Und welche Rolle spielt die ominöse Männerclique "Karlsbande", aus der der Augenarzt aussteigen wollte?
Obwohl Böhnke nicht ansprechbar und nicht bei Sinnen ist, liefert er den wichtigsten Beitrag, um alle Probleme in einem Endspiel zu lösen. Ob er überlebt?
Kurt Lehmkuhl

Kurt Lehmkuhl

geboren 1952 im Rheinland, verheiratet, zwei erwachsene Söhne, rund 30 Jahre als Redakteur im Zeitungsverlag Aachen beschäftigt. Schon vor und während des Jura-Studiums in Bonn journalistische Tätigkeit, die schriftstellerische begann später und führte 1996 zur ersten Veröffentlichung eines Krimis („Tödliche Recherche“). Seitdem sind rund 30  Krimis, ein Sachbuch und etliche Kurzgeschichten erschienen. Nach der Aufgabe der Festanstellung als Schriftsteller, Journalist und Dozent tätig.