Dienstag, 09. April 2019

Premierenlesung: Aachen-Kurzkrimi

Tunnelblick (Regina Schleheck)

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Katakombe der Stadtbibliothek
Couvenstraße 15
52062 Aachen

Schon ärgerlich, wenn die eigene Tochter an den Falschen gerät! Und wenn diese Verbindung dann nicht nur zu einer süßen Enkelin, sondern auch zu Verstrickungen in üble Machenschaften führt, ist das noch ärgerlicher. Unter Tage wuchern finstere Mordpläne. Nur gut, dass am Ende wenigstens eine trotz Tunnelblicks den Durchblick behält!

Regina Schleheck hat in Aachen studiert. Sie gewann u.a. den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi sowie den Deutschen Phantastik-Preis.

Reservierung über Reservix

Mord im Dreiländereck

Mord im Dreiländereck

Kurzkrimis aus der Region Aachen


Regina Schleheck

Geboren 1959
Stationen: Wuppertal, Köln, Herford, heute Leverkusen
Tätigkeitsfelder: Fünffache Mutter, Oberstudienrätin, freiberufliche Referentin, Lektorin, Herausgeberin und Autorin
Veröffentlichungen: v.a. Kurzprosa und Hörspiel, u.a. "Klappe zu – Balg tot", Wurdack 2009, 2015 neu aufgelegt bei Der Kleine Buch Verlag, "Mordsmütter" (Hg.), ViaTerra 2011
Auszeichnungen: u.a. Deutscher Phantastikpreis 2008 für das SF-Hörspiel "Mark Brandis – Bordbuch Delta VII", steinbach sprechende bücher, 2. Totenschmaus-Preis 2009 für Hörbuch-Krimi-Kurzgeschichten, Kürzestkrimipreis Criminale 2012, nominiert für den Würth-Literaturpreis 2012, Friedrich-Glauser-Preis 2013 Sparte Kurzkrimi, weitere Auszeichnungen und Nominierungen siehe www.regina-schleheck.de