Benefiz-Krimi-Lesungen in fast zwanzig Städten

Köln. Zum diesjährigen KRIMITAG rund um den 8. Dezember lesen mehr als 80 Krimiautor/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von Berlin bis Reutlingen, von Ostwestfalen bis Zürich für einen guten Zweck.

 Die Mitglieder des SYNDIKATS, des Vereins zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur, organisieren erneut in 18 Städten in Deutschland und der Schweiz Lesungen, Diskussionen und Veranstaltungen aller Art, um dem Publikum einen unterhaltsamen und spannenden Abend zu bescheren, aber auch um die Arbeit von Hilfsorganisationen wie etwa dem Weißen Ring oder dem Deutschen Kinderschutzbund zu unterstützen.

Unter den Mitwirkenden sind die Grande Dame des deutschsprachigen Krimis Ingrid Noll, die Preisträgerin des deutschen Krimi Preises Mechthild Borrmann, der Glauser-Preisträger Horst Eckert und der Erfinder der Wilsberg-Krimis Jürgen Kehrer, ebenso weitere Bestseller-Autor/innen, Krimiurgesteine, Local Heroes und spannende Newcomer. Die „Tatorte“ der Veranstaltungen reichen von Polizeipräsidien über einen Gerichtssaal bis zu Bibliotheken, Theatern oder einem Bestattungshaus. In Berlin werden an dem Tag sogar drei Lesungen stattfinden. Die Krimitags- Veranstaltung in Reutlingen ist mit 180 Gästen bereits ausverkauft.

Eine Übersicht, über die KRIMITAGS-Lesungen, ist zu finden unter

Krimitag

Ansprechpartnerin des Syndikats für den KRIMITAG ist Brigitte Glaser. JLIB_HTML_CLOAKING

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier 157.0K.