Rache brennt
Henry Kersting

Rache brennt

Fünf Kurzkrimis
November 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783981695922
6,80 € [D], 7,– € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Der Text "Der Blaue" wurde nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte Kurzkrimi.
Alle Texte in diesem Buch sind Kurzkrimis der besonderen Art. Spannend, witzig, beklemmend.

Nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2018

Die Geschichte Der Blaue von Henry Kersting in der Anthologie Rache brennt ist für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte "Kurzkrimi" nominiert. Alle Nominierten dieser Kategorie finden Sie hier. Der Preis ist mit 1.000 Euro in bar in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert. Der Preisträger wird am Samstag, dem 5. Mai 2018 während der 32. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Halle a. d. Saale verkündet und geehrt.

Begründung der Jury

Ein Dorf und eine Fabrik irgendwo im Nirgendwo. Die Menschen tragen zu ihrer eigenen Sicherheit "Mobis", damit sie nicht verloren gehen. Henry Kersting entwickelt eine dystopische Szenerie. Er erzählt mit ruhiger Stimme von Überwachung als Machtinstrument, von Machtmissbrauch, von Ausweglosigkeit und dem verzweifelten Versuch der Befreiung. Mit einem nüchtern distanzierten Erzähler, der gleichzeitig mitten im Geschehen ist, zieht Kersting den Leser in eine Geschichte, die emotional trifft. Sprachlich konsequent und kompromisslos. Der Blaue ist ein Kleinod unter den Kurzkrimis.