Die Allesfresserin
Jo Stammer

Die Allesfresserin

Die grobe Sinnlichkeit ist eine Allesfresserin
Februar 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783958130821
12,– € [D]
     
Lena macht ihrem Mann monatelang Vorwürfe, sie mit einer anderen Frau betrogen zu haben. Unter ihren Beschuldigungen leidet sein beruflicher Erfolg. Er muss sich selbst beweisen, dass er nach wie vor der großartige Mann ist, für den er sich hält. Als letzten Ausweg, um sich mit Lena zu versöhnen, überrascht er sie mit zwei Flugtickets nach Paris. Lena weigert sich, in den Flieger zu steigen. Wutentbrannt braust Stephan in seinem Wagen nach Amsterdam. Dort gerät er in eine Abwärtsspirale, die unaufhaltsam zu sein scheint ...
Jo Stammer

Jo Stammer

Jo Stammer, eigentlich Werner Stammerjohann, geb. 1958 in Düsseldorf, arbeitet als Krankenpfleger in der Gerontopsychiatrie. Zahlreiche Reisen nach Paris, New York und nach Tanger zu Paul Bowles. "täuschend echt" ist sein erster Kriminalroman.

Empfehlung der Woche

Die Allesfresserin ist die Empfehlung der Woche der SYNDIKATs-Redaktion vom 11. September 2017.

Kritikerstimmen

Spannend – es geht bergab!
Es fasziniert, welche Zwangsläufigkeit Stammer der Abwärtsspirale verleiht.
Pamela Broszat, Neue Rhein Zeitung

Psychogramm einer Ehe
Man ist als Leser geschockt von der psychischen Gewalt, von der zerstörerischen Kraft der Worte, denn beide Partner schenken sich nichts.
Ladybella, Amazon-Rezensentin

Menschlich-zerstörerische Abgründe spannend erzählt
Bei aller Schwere gelingt es ihm [Stammer] durch detailierte Beobachtungen und pointierte Gefühlsbeschreibungen, menschlich-zerstörerische Abgründe abzubilden und in einen emotional hochexplosiven Cocktail zu verwandeln.
Amazon-Rezensent

Vier Fragen an Jo Stammer

Wann begann Ihre kriminelle Laufbahn?
Meine kriminelle Laufbahn begann sehr früh. Schon etwa als Zwölfjähriger wollte ich unbedingt Falschgeld herstellen. Ich war von der Perfektion der alten DM-Scheine fasziniert und wollte sie nachmachen. Bezeichnenderweise ist dann auch mein erster Roman Täuschend echt ein Kunstfälscherroman geworden.

Wie viele Verbrechen gehen auf Ihr Konto?
Das weiß ich gar nicht zu sagen. Darüber habe ich den Überblick verloren, denn es schlummern in meiner Schreibtischschublade einige Morde, die noch nicht ans Licht der Öffentlichkeit gelangt sind.

Warum haben Sie sich für ein Leben mit dem Verbrechen entschieden?
Es war anfangs der Film, der mich zum Verbrechen hinzog und noch immer hinzieht. Ein Wendepunkt stellt für mich gewiss Taxi Driver dar. Genauso wie Travis Bickle werde ich von Gewalt angezogen und ebenso abgestoßen. Ich will genau wissen, warum es zu einem Verbrechen kommt.

Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
Ich kann nicht anders. Das ist eine neurotische Zwangsstörung. Ich muss einfach schreiben. Deshalb bin ich unschudig.

Leseprobe

Fieberhaft gab er in das Suchfeld n-24 ein. Seine größte Hoffnung war, dass auch die deutschen Medien über den gruseligen Fund in Amsterdam berichteten.
In dem gelben Laufband würde er tatsächlich fündig. Eilmeldung: Holländische Schiffer entdecken Leiche.
Ungeduldig wartete er darauf, dass der Moderator auf den Fund einging. Er konnte Lena nicht ewig warten lassen. Sie würde sonst misstrauisch werden, was er hinter ihrem Rücken trieb.
Zur vollen Stunde sendete n-24 einen 30-Sekunden-Beitrag. Reichardt wurde förmlich in das Bild hineingezogen, so sehr erregten ihn die Bilder. Er sah eine Art Kran, wie er von einem Boot aus ein Bündel aus dem Wasser barg.
Reichardt hörte kaum noch auf die Stimme des Moderators. Er war nur noch entsetzt und schockiert. Auf dem Bildschirm versuchte er zu erkennen, ob es sich tatsächlich um Ralph Harrelson handelte, den sie aus der Amstel fischten. Die Kamera stand allerdings viel zu weit von den Booten entfernt.
Reichardt hatte angenommen, dass es wenigstens Wochen, Monate dauern würde, bis die Leiche wiederauftauchen würde. Jetzt war es noch viel zu früh.
„Der Mann ist ca. 45–55 Jahre alt, 1,90 Meter groß. Noch ist völlig unklar, um wen es sich bei dem Toten handelt. Die Leiche muss schon einige Tage im Wasser gelegen haben. Sie ist in einem stark verwesten Zustand“, kommentierte der Moderator.
Wie lange würde es dauern, bis die Polizei Harrelsons Identität festgestellt hatte? Wie lange würde es dauern, bis sie auf ihn kamen, dass er zusammen mit Harrelson im Holland Casino gewesen war? Hatte er alle Spuren restlos beseitigt, die auf ihn verwiesen?
Die Allesfresserin war dabei, wieder zuzuschlagen!
Reichardt konnte nicht tatenlos zusehen, bis ihm alles genommen wurde, was ihn ausmachte. Seitdem seine ungeheure Begierde nach Alisa ihn erfasst hatte, hielt die Allesfresserin sein Leben fest im Griff. Sein Niedergang beschleunigte sich sogar noch. Wenn er meinte, er hätte sich ihrem Zugriff entzogen, es würde mit ihm aufwärtsgehen, schlug sie wieder erbarmungslos zu.