Antonia Fehrenbach

Antonia Fehrenbach

Ihre Geschichten enthalten immer auch Selbsterlebtes. Mag sein, dass sich die Autorin, deshalb gerne mit Biografien befasst. Aber zurück zu den Anfängen.

Nach ihrem Studium der Biologie in Freiburg begann eine für junge Wissenschaftler typische Wanderschaft durch viele Labore in unterschiedlichen Städten wie Freiburg, Cambridge, Göttingen (Promotion) und Marburg, wo sie im Jahr 2005 zu einer alten Leidenschaft zurückfand: der Lust am Schreiben. Ihr Roman-Debüt, Der Lotus-Effekt, Ein Wissenschaftsroman (Dielmann, 2008; 1. überarbeitete Taschenbuchauflage, BoD, April 2017) ist ein Krimi und spielt in Marburg. Eine Abschiedsgeschichte, sowohl für die Protagonistin des Romans als auch für seine Autorin, die im Sommer 2008 nach Schleswig-Holstein zog.

Bald entdeckte sie, dass die Geschichte, mit der sie ihr „neues Leben“ beginnen wollte, unmittelbar vor ihrer Haustür lag. Klärschlamm heißt der Roman, der nach rund drei Jahren intensiver Recherche und Schreibarbeit entstand. In mosaikartigem Erzählstil nähert sich die Autorin dem schwer zugänglichen NS-Thema und führt die junge Polizistin Franziska bei ihren Ermittlungen durch ein Spiegelkabinett von Zeitebenen und Perspektiven, einen Raum voller verwirrender unheilvoller Ahnungen. Klärschlamm (Gmeiner, 2014) entwickelt darüber hinaus für Protagonistin und Autorin den Prozess einer Ankunft und ist der Einstieg in eine gemeinsame Zukunft. In Windige Hunde (Gmeiner, Juli 2017), ihrem zweiten Holstein-Krimi, geht es um das aktuell sehr umstrittene Thema »Windkraft«.

Inzwischen lebt die Autorin mit Ehemann und zwei Hunden in einem Dorf am Rande der Holsteinischen Schweiz, schreibt Romane, Drehbücher, veranstalt Erzählabende, verfasst Biografien und begleitet autobiografische Vorhaben. Die Schönheit des Nordens, seine weiten Landschaften und sein einzigartiges Licht inspirieren ihre Geschichten, in denen auch die Schattenseiten ihren Raum bekommen. ...

 

Autorenhomepage

Bücher von Antonia Fehrenbach

Windige Hunde

Windige Hunde

Der Lotus-Effekt

Der Lotus-Effekt