Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann

wurde 1960 in Köln geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend am Niederrhein. Sie arbeitete fünfzehn Jahre in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen. Heute lebt sie in einem kleinen Dorf am Teutoburger Wald, führte in der Altstadt von Bielefeld ein Restaurant und arbeitet heute als freie Autorin.
Ihr erster Kriminalroman „Wenn das Herz im Kopf schlägt“ ist 2006 im KBV-Verlag erschienen .
Es folgten:
"Morgen ist der Tag nach gestern"Pendragon 2007
"Mitten in der Stadt" Pendragon 2009
"Wer das Schweigen bricht" Pendragon 2011.

Beiträge in folgenden Anthologien:
"Freundschaftspreis" in "OWL-kriminell" KBV Verlag 2009
"Seltene Seerose" in "Mordswestfalen" Pendragon 2009
"Aufnahme" in "So wie du mir" 19 Variationen über die Judenbuche/ Pendragon 2010
Homepage: www.mechtild-borrmann.de

Autorenhomepage

Bücher von Mechtild Borrmann

Grenzgänger

Grenzgänger

Trümmerkind

Trümmerkind

Kerzen, Killer, Krippenspiel

Kerzen, Killer, Krippenspiel

Der Geiger

Der Geiger

Trümmerkind

Trümmerkind

Die andere Hälfte der Hoffnung

Die andere Hälfte der Hoffnung

Wer das Schweigen bricht

Wer das Schweigen bricht

Der Geiger

Der Geiger

Süßer die Schreie nie klingen

Süßer die Schreie nie klingen

Glöckchen, Gift und Gänsebraten

Glöckchen, Gift und Gänsebraten

Wer das Schweigen bricht

Wer das Schweigen bricht

Mitten in der Stadt

Mitten in der Stadt

Wenn das Herz im Kopf schlägt

Wenn das Herz im Kopf schlägt

Morgen ist der Tag nach gestern

Morgen ist der Tag nach gestern